BKS TecTalk

BKS TecTalk vom 17. September 2014


«Ist die Sanierung des Altbestands die einzige Chance für Wachstum?»

Es diskutierten Anton Bondi de Antoni, Bondi Immobilien‐Consulting; Martina Maly‐Gärtner, Michaeler & Partner; Architekt Georg Soyka, Soyka/Silber/Soyka Architekten; Wolfgang Wahlmüller, Österreichisches Siedlungswerk und Markus Werner, Werner Consult.Die angeregte Diskussion moderierte Gisela Gary, Chefredakteurin des Magazins «SO – Planen, Bauen, Leben».


Das Podium kam relativ rasch zum Schluss, dass die Sanierung des Altbestands nicht die einzige Chance für Wachstum in der Immobilienbranche ist. Gründe (u.a.) dafür sind: im Bürosegment können die Strukturen und Grundrisse der alten Gebäude den heutigen Anforderungen nicht gerecht werden; im Bereich Wohnen ist der Zuzug nach Wien und der Bedarf an neuen Wohnungen zu groß. Der Altbestand könnte diese Ansprüche nicht decken. Daher sind neue Projekte unumgänglich für das Wachstum entscheidend.

Alleinig die Hotelbranche erfreut sich an der Sanierung des Altbestandes. Alte Gebäude vermitteln Charme. Hotelbetreiber verkaufen Emotionen. Diese Kombination verspricht im Hotelsektor Erfolg, wie man an vielen Beispielen in Wien sieht.

Copyright Bildmaterial: Michael Hetzmannseder


WebShop
Kontakt

Kontakt

Liborio Brugnano
Mitglied der Geschäftsleitung
Leiter Vertrieb & Marketing International

BKS Kabel-Service AG
Fabrikstrasse 8
CH-4552 Derendingen

Tel. +41 32 681 54 39
l.brugnano@bks.ch
www.bks.ch

Michaela Unteregger
Kommunikation BKS Österreich

BKS Kabel-Service AG
Albertgasse 35
A-1080 Wien

Mobil +43 699 10 59 38 31
bks-tectalk@kommunikation-unteregger.com
www.bks.ch/eu